Hormon-Ausgleichs-Massage

Ganzheitliche Massage für natürliches FrauSein ist eine Massage zur Förderung und Regulierung des weiblichen Zyklus.

Termin: 12./13.3.2020 in Bad Dürkheim

oder als Inhaus-Schulung

 

Hormon-Ausgleichs-Massage / Fruchtbarkeitsmassage / Wechseljahrmassage, Frauen-Massage

Die Hormon-Massage ist eine Massage, die speziell auf weibliche Bedürfnisse eingeht.
Sie besteht aus einer entschlackenden Nackenmassage, die die dort gespeicherten Schlacken und Giftstoffe löst und abtransportiert. Die inneren Organe werden über Reflexzonen zur Entgiftung angeregt.
Es folgt eine Bauchmassage, die über die Reflexzonen die inneren weiblichen Organe anspricht, ins Gleichgewicht bringt und uns Frauen dabei hilft, dass wir unseren weiblichen Raum besser wahrnehmen können.

Die Hormon-Massage entspannt tief und verwurzelt Frauen in einem neuen Bewusstsein ihrer Weiblichkeit.
Durch die Massage kommt es zu einer Linderung der Symptome und zu einer Verbesserung des Allgemeinbefindens bei unterschiedlichen Beschwerden. Sie kann Frauen helfen, sich den Wunsch einer Schwangerschaft zu erfüllen, oder bei Frauen mit hormonellen Beschwerden, den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht bringen. 

Mit sanfter Berührung zum hormonellem Gleichgewicht.

Die Massage wird mit großem Erfolg von der Frauenärztin Dr. Gowri Motha angewandt. Dr. Gowri Motha lernte diese Technik von Joseph Stevenson, der die Methode „Creative Healing“ entwickelt. Creative Healing verbindet Massagen mit der Arbeit an Reflexzonen.
Die „Fruchtbarkeitsmassage“ unterstützt die Empfängnisfähigkeit des weiblichen Körpers. Durch die Massage werden die Hormone ins Gleichgewicht gebracht und die Fortpflanzungsorgane gestärkt. Das wirkt nicht nur unterstützend bei Kinderwunsch, sondern auch regulierend bei unregelmäßigem Zyklus und prämenstruellem Syndrom. Darüber hinaus ist sie sehr entspannend für Körper und Geist.

Leicht zu erlernende Griffe, die zum hormonellen Ausgleich führen und unterstützend wirken zum Thema Weiblichkeit. Massiert werden Nacken, Rücken und Bauch, keine genitale Massage.

Dieses Seminar eignet sich gut für Frauen, Freundinnen oder Mutter und Tochter im privaten Bereich; aber auch als Fortbildung für Heilpraktikerinnen, Physiotherapeutinnen, Entspannungstrainerinnen und alle, die in die Körperarbeit einsteigen möchten und mit der Hilfe am Menschen betraut sind. Sehr erfolgreich einzusetzen in der Frauenheilkunde. 

Diese Massage beeinflusst sanft das Hormonsystem und ist besonders geeignet:

  • bei Unregelmäßigkeiten des Zyklus
  • bei Prämenstruellen Syndromen (PMS)
  • bei Wechseljahrsbeschwerden
  • bei unerfülltem Kinderwunsch
  • während der Schwangerschaft (Schwangerschaftsübelkeit)
  • zur natürlichen Rückbildung der Gebärmutter nach der Schwangerschaft
  • bei Blasenschwäche oder Reizblase
  • zur natürlichen Entgiftung des Körpers über Leber, Lymphe, Darm und Niere

Kursinhalte

  • Einführung in die Arbeitsweise der Stephenson-Methode
  • Einüben der verschiedenen Massagegriffe 
  • Grundbehandlung 
  • Behandlung des unteren Rückens und der Nieren 
    Nervenpunkte  
  • Drainage des Beckens 
  • Reponierung von Blase und Gebärmutter

Für wen ist dieser Kurs geeignet?

Dieses Seminar eignet sich gut für Frauen, Freundinnen oder Mutter und Tochter im privaten Bereich; aber auch als Fortbildung für Heilpraktikerinnen, Physiotherapeutinnen, Entspannungstrainerinnen und alle, die in die Körperarbeit einsteigen möchten und mit der Hilfe am Menschen betraut sind. Sehr erfolgreich einzusetzen in der Frauenheilkunde.

Der Workshop ist auch gut für Freundinnen, die diese Massage miteinander teilen wollen, um sich gegenseitig zu behandeln.

Info

Kursnachweis: Zertifikat, inkl. umfangreichem Arbeitsscript, Snacks, Wasser, Tee, Cafe, Obst, Gebühr 290€,
Seminardauer: 2 Tage, 09:30 – 17:30 Uhr bzw. 10:00 – 18:00 Uhr – je nach Veranstaltungsort
Leitung:  Adelheid Volk-Depner

 

X
X